Spätsommerliches Radeln im idyllischen Grün

bike-975808_1920

mountain-biking-1210066_1920Der Spätsommer ist da – Die beste Zeit für eine schöne und entspannte Radtour durch die grüne und idyllische Gegend um Müggelheim! Die folgende Tour ist ideal für gemütliche Fahrer, die die Natur lieben. Auch Familien kommen bei der circa 2-stündigen Fahrt auf ihre Kosten. Die Fahrstrecke ist rund 44 km lang und beginnt am S-Bahnhof Wuhlheide, welcher mit der S-Bahn-Linie S3 unkompliziert erreicht werden kann. Bei der Anreise mit der Bahn bitte nicht vergessen, ein Fahrradticket zu ziehen! Das könnte teuer werden bei unseren Kollegen bei der S-Bahn!

Wenn wir also an unserem Startpunkt S-Bahnhof Wuhlheide angekommen sind, führt uns der erste Weg durch den Volkspark Wuhlheide, einem wunderschönen Waldgebiet, das eine wahrhafte Oase ist! Wir steuern in Richtung Köpenick und radeln auf der im 21. Jahrhundert neu erbauten 2,4 km langen Spindlersfelder Straße direkt über unsere schöne Müggelspree. Hinter der Brücke, die sich auf der linken Seite befindet, biegen wir einfach auf den Radweg ein und folgen diesem über die Lange Brücke. Auf dem Weg kommen wir am barocken Schloss Köpenick vorbei, das einen märchenhaften Eindruck erweckt und uns auf unserer Radtour in die schönsten Traumwelten zu verzaubern weiß!

Weiter geht’s auf den Müggelschlößchenweg, der uns direkt an den großen Müggelsee führt! Wenn wir Lust auf ein schönes Softeis in den außergewöhnlichen Sorten wie Birne oder Heidelbeere haben, oder wenn uns der Sinn nach einem legendären Stück Käsekuchen steht, können wir zwischendurch im Café No.1, der Nummer Eins in Müggelheim, direkt gegenüber der großen Krampe, einkehren!

Anschließend setzen wir unsere Fahrt auf dem angenehmen Radweg, dem wir am großen Müggelsee vorfinden, fort. Dieser führt uns unkompliziert um den schönen See. Einzig zu beachten sind die Schilder, die uns Richtung Erkner leiten. Knapp vor dem Dämmeritzsee führen uns zwei malerische Brücken über den Hasenwinkel in die Fürstenwalder Allee. Auch hier ist ein optimaler Punkt zum Rasten: Die Contitorei Gerch in der Fürstenwalder Allee 22 lädt mit ihrem umfangreichen Tortenangebot geradezu ein zu Verweilen!

Weiter geht’s, wir durchqueren Rahnsdorf, bis wir am S-Bahnhof Rahnsdorf ankommen. Unser nächster Weg ist die Krummendammer Heide, die uns auf ziemlich direkten Weg auf die Dahlwitzer Landstraße bringt, der wir auf der rechten Seite bis zur Mühlenstraße folgen. Jetzt können wir noch mal die herrliche Waldluft einatmen, bis wir über die Mahlsdorfer Straße wieder an unserem Ausgangspunkt, dem S-Bahnhof Wuhlheide, angekommen sind, an dem wir uns nach diesem Erlebnis sicherlich glücklich, angenehm erschöpft und inspiriert wiederfinden!

 

bicycles-1594198_1920

radweg